Rundweg Krungl - Salza Stausee - Kragl - Neuhofen

Tourenbeschreibung

Ausgangspunkt: Wanderhotel Kanzler
Länge: 15-18km
Gehzeit ca. 4-5 Std.
Anforderung: Ausdauer
Ausrüstung: leichte Wanderbekleidung

Von unserem Hotel in südlicher Richtung bis in den Ortsteil Graben und weiter den Krunglbach entlang über das Gehöft Duckbauer über einen idyllischen Weg zum Kurzentrum und Thermalfreibad Bad Heilbrunn. Nach dem Kurzentrum halten sie sich nach links zum Salza-Stausee, welcher sich durch das Paß-Stein-Tal hindurchschlängelt, um jäh an einer Staumauer zu enden. Die Straße durch den Paß-Stein ist seit einigen Jahren für den Verkehr gesperrt. Wegen der häufigen Steinschlaggefahr wird auch eine Begehung nicht empfohlen. An der Mündung wo die Salza in den See fließt biegen wir nach rechts Richtung Kraglhütte (Einkehrmöglichkeit). Ca. 100m nach der Kraglhütte gehts rechts über einen Feldweg wo sie nach kurzer Zeit zum Bildhauer Böhme (sehenwerte Skulpturen) kommen. 200m danach biegen wir rechts ab vorbei an einigen Häuser Richtgung Gehöft Mühlegger (Goaßhittn-Heuriger) und dann links abzweigen (Weg18) über Neuhofen in das Ortszentrum von Bad Mitterndorf.

Rückweg-Variante 1:
Vom Zentrum (Kirche und Raiffeisenkasse) die Strasse vorbei an der Hauptschule und Grimminghalle gehen. Über einen Feldweg die Bundestrasse bei einer Unterführung kreuzen unter über die darauf folgende Bahnline gehen. Unmittelbar nach dem Bahnkörper halten Sie sich nach links, durchwegs als Weg. Nr. 2 markiert über das Gehöft Hoisbauer, den Ortsteil Graben wieder nach Krungl.

Rückweg-Variante 2:
Von der Raiffeisenkasse und Bäckerei Gruber (Brez'l) etwa 200 m nach Norden, dann recht abzweigen, vorbei am Gehöft Passegger in die Ortschaft Thörl, von der Mautstelle Tauplitzalm-Alpenstasse in den idyllisch gelegenen Ortsteil Prietal (zwei Bauerngehöfte). Der Weg wendet sich wieder nach Süden und biegt noch vor erreichen der Ortschaft Zauchen nach links (östlich) ab. Nach einer neuerlichen Rechtswendung (nach Süden) ist die Bundesstrasse 145 und die Bahnlinie zu kreuzen und sie gelangen links abbiegend über einen Feldweg wieder nach Krungl.

 

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2017 by websLINE internet & marketing GmbH