Beispiel einer Wanderwoche

1.Tag  -  Anreise (Sonntag bzw. täglich möglich)
Erste Wanderbesprechung erfolgt am Sonntag Abend im Seminarraum um 20.30 Uhr nach dem Abendessen !

2.Tag  -  Wildromantisches Koppental
Ausgangspunkt Bahnhof Bad Aussee. Ein schöner Wanderweg führt uns entlang des Traunflusses durch die wildromantische Schlucht der beiden Berge Zinken (1854m) und Sarstein (1975m). Über eine Hängebrücke mitten im Wald geht der Wanderweg auf der alten Bahntrasse durchs Koppental bis zur Koppenbrüllerhöhle und nach Obertraun. Ganz in der Nähe liegt auch der Ort Hallstatt (Weltkulturerbe). Mit dem Zug gehts zurück nach Bad Aussee.

Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Höhenmeter: keine
ca. 15 km

3.Tag  -  Der Kampl , 1685m
Ausgangspunkt ist die Ortschaft Obersdorf. Leichter Anstieg auf einem Waldwanderweg zur Teltschenalm und dem Eisengraben (Höhle mit einstigem Eisenabbau). Von dort steil Aufwärts und später über flaches Berggelände bis zum Gipfel. Eindrucksvoller Blick ins Steirische Salzkammergut mit Grimming, Kamm, Lawinenstein, Türkenkogel, Toten Gebirge und dem Dachstein mit Gletscher. Der Abstieg erfolgt auf einen anspruchsvollen, teiweise steilen Waldweg.

Gehzeit: ca. 6 Std.
Höchster Punkt: 1685 m
Höhenmeter: 820
Länge: 10 km
Bewertung: leichte Bergwanderung, Ausdauer erforderlich

4.Tag  -  Trisselberg , 1755m
Ausgangspunkt Tressensattel beim Gasthof Trisselwand im Ausseerland. Wir wandern in nordwestlicher Richtung durch einen Hochwald später über freies Gelände auf einem Bergrücken mit bestem Überblick über das gesamte Ausseer Becken mit seinen Seen. Weiter über eine in den Fels gehauene ungefährliche Querung vorbei am Ahornkogel (1687m) und kaum mehr ansteigend bis zum Gipfel. Atemberaubender Tiefblick nach Altaussee, und der umliegenden Bergwelt.

Gehzeit: ca. 4 1/2 Std.
Höchster Punkt: 1755 m
Höhenmeter: 800
Bewertung: mittelschwere Bergwanderung

5.Tag  -  Hochplateauwanderung über den zweitgrößten Almboden Europas
Ausgangspunkt Tauplitzalm ( Tauplitz Webcam ). Die Wandertour in der Steiermark  führt uns über das Hochplateau der Tauplitzalm, vorbei am Großsee, Tauplitzsee, Steirersee und Schwarzsee bis zur Leistalm (1647m) und Interhüttenalm. Das Bergpanorama wechselt ständig und ist atemberaubend. Von dort steil abwärts bis zur Grimmingbachschlucht und durch die Klamm gehts teilweise in Serbentinen zur Gnanitzalm.

Gehzeit: 5-6 Std.
Höchster Punkt: 1700 m
Höhenmeter: 50
Der Abstieg erfolgt von 1680m auf 1098m

6.Tag  -  Königstour „Große Tragl “ , 2184m
Ausgangspunkt ist die Tauplitzalm. Von den Steirerseehütten mit herrlichen Blick zum See, gehts aufwärts zu den imposanten Ostabstürzen des Sturzhahns. Über eindrucksvolle Karstflächen mit versteinerten Muscheln und tiefen Dolinen umgehen wir sozusagen den Berg und erreichen über den Traglhals den Gipfel. Von Kennern wird diese Bergwanderung als "Königstour" bezeichnet.

Gehzeit: ca. 6 Std.
Höchster Punkt: 2184 m
Höhenmeter: 580
Bewertung: leichte Bergwanderung, Ausdauer erforderlich

7.Tag  -  Tag zur freien Verfügung!

8.Tag
  -  Abreise bzw. Verlängerung je nach Buchungslage möglich.  Auch in der zweiten Woche warten erlebnisreiche Touren auf Sie.

Geführte Wandertouren mit Hüttenübernachtungen im Toten Gebirge oder zu den Klafferkesseln werden gerne organisiert und durchgeführt.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung +43 (0)3623 - 2260.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2017 by websLINE internet & marketing GmbH

Impressionen

Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht
Großansicht